Kiel: Weiterer Uranhexafluorid-Transport aus Russland über den NOK nach Frankreich

Nach Angaben des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) in der Liste der Transportgenehmigungen für 'Kernbrennstoffe' mit Stand vom 03.04.12 erfolgte am 26.03.12 ein weiterer Atomtransport von angereichertem Uranhexafluorid (UF6) aus Russland nach Frankreich. Das BfS hatte dazu lediglich einen Seetransport, jedoch keinen Umschlag und Straßentransport genehmigt.

Nach den hier vorliegenden Daten wurde der Atomtransport mit dem russischen Frachter 'Mikhail Lomonosov' (IMO-Nr.: 9216482, MMSI: 273343810, Rufzeichen: UBTE3, Flagge: Russland) der Reederei Northern Shipping Company (NSC) mit Sitz in Arkhangelsk/Russland aus dem Hafen von St.Petersburg/Russland über den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) nach Le Havre/Frankreich durchgeführt.

Seitens des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) wird in der aktuellen Liste der Transportgenehmigungen für 'Kernbrennstoffe' mit Stand vom 03.04.12 ausgeführt: Laufende Nummer: 7161 / unbestr. Uran in Form von UF6 / max. Anzahl der Transporte: 10 / Seetransport genehmigt, Umschlag und Straßentransport nicht / Absender: Techsnabexport in Moskau/RUS / Empfänger: FBFC (Franco Belge de Fabrication de Combustible ) in Romans/F / Erteilungsdatum: 03.11.11 / Gültigkeitsdatum: bis zum 31.03.12 / Bisherige Transportdaten nach dieser Genehmigung: 24.02.12 und 26.03.12.

Laut den Aussagen der russischen Reederei Northern Shipping Company (NSC) am 26.03.12 sollte der russische Frachter 'Mikhail Lomonosov' am 23.03.12 aus St.Petersburg/Russland auslaufen und am 28.03.12 in Le Havre/Frankreich eintreffen. - Anschließend sollte das Schiff am 29.03.12 aus Le Havre/Frankreich wieder ablegen und nach Antwerpen/Belgien fahren, wo der Frachter am 30.03.12 einlaufen sollte.

Im Hafengebiet von Brunsbüttel am NOK traf die 'Mikhail Lomonosov' am 26.03.12 um 22:55 Uhr (LT) ein und verließ diesen wieder am 27.03.12 um 00:28 Uhr (LT).
- Im Hafen von Le Havre/Frankreich traf die 'Mikhail Lomonosov' am 28.03.12 um 17:49 Uhr (LT) ein.
- Den französischen Hafen von Le Havre verließ das Schiff am 29.03.12 um 12:26 Uhr (LT) mit dem Reiseziel Antwerpen/Belgien, wo der Frachter am 30.03.12 um 08:05 Uhr (LT) eintraf.

Mehreren Aufnahmen einer Webcam am NOK in Rendsburg ist zu entnehmen: Die 'Mikhail Lomonosov' passierte am 26.03.12 nach 19:19 Uhr (MEZ) den NOK in Höhe von Rendsburg, kurz hinter der dortigen Eisenbahnhochbrücke mit Fahrtrichtung Brunsbüttel. Das Frachtschiff beförderte mehrere Container (in blauer und brauner Farbe) in einer Lage auf dem Deck. Transportbehälter für das Uranhexafluorid sind auf dem Deck nicht zu sehen, die radioaktive Fracht wurde offensichtlich unter Deck befördert.


Hinweis:
Die Zeitangabe bedeutet
LT (LT = Local Time, Ortszeit)
UTC (UTC = Universal Time Coordinated) ist die heute gültige koordinierte Weltzeit. D.h.: MEZ (Mittel Europäische Zeit) = UTC plus eine Stunde, bzw. MESZ (Mittel Europäische Sommerzeit) = UTC plus zwei Stunden.

Für den 01./02.04.12 ist auf der aktuellen Liste der Genehmigungen für 'Kernbrennstofftransporte' des BfS mit Stand vom 03.04.12 kein Eintrag vorhanden. - Bemerkenswert ist allerdings dazu, daß dort zuletzt am Freitag, dem 30.03.12, ein derartiger Transport aufgelistet wird. - Offensichtlich sind danach erfolgte Transporte in die Liste noch nicht aufgenommen worden.

__

PS:
Die Mikhail Lomonosov kommt heute wieder aus Richtung Emden durch den Kanal.

0 Responses to 'Kiel: Weiterer Uranhexafluorid-Transport aus Russland über den NOK nach Frankreich'

Kommentar veröffentlichen